Rosenburg / Höfli
Alter Postplatz 3
6370 Stans
Höfli mietenStiftungs´HöfliNutzungenHistorisches bis Stiftungsbeginn

19. Jahrhundert

Die Rosenburg blieb bis gegen Ende des 18. Jahrhunderts im Besitz der Familie Keyser, spätestens 1787 übernahm sie Landsäckelmeister Melchior Josef Wagner, der mit der jüngsten Tochter des Landammanns, Marie Katharina Keyser, verheiratet war. Dessen Sohn, Spitalherr Anton Wagner besass sie ab 1813. Von 1841 bis 1857 ist Kaspar Odermatt-Businger als Eigentümer eingetragen, danach sein Sohn gleichen Namens, der sog. „Höfli-Lätsch“, der sie im Frühjahr 1900 seinem Schwager Anton Wagner verkaufen sollte.

Im Verlauf des 19. Jahrhunderts hat man die Rosenburg sukzessive aussen und innen den veränderten Bedürfnissen angepasst. Das Gebäude wurde vom Herrschaftssitz in ein Wohn- und Geschäftshaus umgewandelt. Bei dieser Gelegenheit hat man die Loggia abgebrochen und den Helm des Treppenturms abgetragen. Der Zugang zu den verschiedenen Geschossen ermöglichte fortan eine eingebaute, einläufige Treppe im Hausinnern. Mit dem Einbau von Dachlukarnen vergrösserte man die Nutzfläche im Dachgeschoss. Ebenerdig richtete man eine Sennerei und eine Metzgerei ein. Hand in Hand mit den Umbauten ging auch die Veräusserung eines Teils der wertvollen Innenausstattung.

Rekonstruktion 19./20. Jahrhundert

 
created by IAG | Hergiswil