Rosenburg / Höfli
Alter Postplatz 3
6370 Stans
Höfli mietenStiftungs´HöfliNutzungenHistorisches bis Stiftungsbeginn

20. und 21. Jahrhundert

Am 10. April 1900 erwarb Anton Wagner-Odermatt die Liegenschaft Rosenburg mit dem dazugehörigen „Steinmättili“. Er konnte sich allerdings nicht lange an seinem Besitz erfreuen, da er schon im Januar 1908 verstarb. Bei der Erbteilung ging der ganze Besitz an Sohn Raymund Wagner-Zelger über, nach dessen Tod 1952 an Raymund Wagner-Rigert (Sohn des vorigen). Da dieser aber schon relativ jung, nur 49jährig starb, waren dessen Töchter Ursula und Rosmarie bereits ab 1958 die neuen Besitzer.

In der Zeit, in welcher die Rosenburg Eigentum der Familie Wagner war, wurde äusserlich wenig verändert. Auch im Innern hat man sich auf das Instandhalten und das Ausführen nur der allernotwendigsten Anpassungen beschränkt. Für eine grundlegende Sanierung fehlte das Geld. Um zu verhindern, dass das historische Gebäude irgendwann einmal einem Neubau weichen müsste, hat am 28. November 1969 die Höfli-Stiftung die Liegenschaft gekauft, um die Gebäude in einer Gesamtrestaurierung zu erneuern. Seit 1982 zeigt sich die Rosenburg äusserlich wieder im gleichen Cachet, wie sie auf Grund des archäologischen Bauuntersuchs um 1750 ausgesehen hat.

Die weiteren Entwicklungen ab Gründung der Höfli-Stiftung im November 1969 können der Rubrik "Stiftung" dieser Homepage entnommen werden.

 
created by IAG | Hergiswil