Rosenburg / Höfli
Alter Postplatz 3
6370 Stans
Höfli mietenStiftungs´HöfliNutzungenHistorisches bis Stiftungsbeginn

2. und 3. Obergeschoss

Die Räume in diesen beiden Etagen werden vom Nidwaldner Museum für die ständige Ausstellung genutzt. Meistens sind sie mit einer einfachen Holztäferung und –decke vom Ende des 17. Jahrhunderts ausgestattet. Besondere Erwähnung verdienen das Zimmer mit der bemalten Kassettendecke.
Von den zwanzig Feldern hat ein unbekannter Künstler achtzehn mit Emblemen in Grisailletechnik mit Lebensweisheiten geschmückt. Die Sanduhr mit dem Spruch «SIC TRANSEO» erinnert an die Vergänglichkeit alles Irdischen. Die aufrechtstehende Palme, die rings von Nattern umgeben ist («INVIDIA INTEGRITAS ASSECLA») spielt darauf an, dass selbst der rechtschaffenste Mensch ständig Neider um sich schart. Einen Hinweis bedarf ferner das Zimmer mit der Grisaillemalerei. Dessen Fensternischen und Wandflächen sind mit Trauben, Rosen und anderen Blumen sowie mit ornamentalen Figuren geschmückt, die vom Stanser Maler Martin Obersteg dem Jüngeren stammen könnten.

 
created by IAG | Hergiswil